Home Aktuelles / Neue Handbrause – ich hab sie ausprobiert

Allgemein

2. Juli 2018

Neue Handbrause – ich hab sie ausprobiert

Hansgrohe, aus meiner Sicht der Experte für Brausentechnologie schlechthin, hat eine neue Strahlart entwickelt: PowderRain. Gefühlt gibt es hunderte verschiedene Handbrausen auf dem Markt. Haben wir diese noch gebraucht? Ich habe sie ausprobiert…

Raindance Select S Handbrause 120 3jet P

Nicht alles, was uns als BADGESTALTER von der Industrie vorgestellt wird, ist wirklich neu. Nicht alles braucht der Badnutzer. Wenn eine neue Handbrause auf den Markt kommt, ist das ein guter Moment, beim Duschen einen kritischen Blick auf das zu werfen, aus dem das Wasser kommt. Aber ganz ehrlich: wer hier schon mal ein gutes Produkt gekauft hat, braucht so schnell kein neues. Ich beobachte die Entwicklung der Handbrausen bei der Firma Hansgrohe schon etliche Jahre: Seit knapp 20 Jahren ist die Galvanik soweit entwickelt, dass kein Chrom mehr abblättert. Ebenfalls seit vielen Jahren gibt es die Silikondüsen an den Strahlauslässen, so dass auch unregelmäßige Strahlbilder oder zugesetzte Düsen der Vergangenheit angehören. Und auch schon einige Jahre gibt es die Ecosmart-Varianten mit weniger Wasserdurchlass. Was also könnte man noch entwickeln?

Anfang des Jahres hat Hansgrohe nun eine neue Strahlart vorgestellt: PowderRain. Und endlich habe ich geschafft, die neue Handbrause zu testen. Der Anschluss der Handbrausen ist immer gleich- die neue Brause kann ich ohne Hilfe an meinen vorhandenen Brauseschlauch anschrauben. Die Unica-Brausestange möchte ich behalten. Es ist eine der wenigen Brausestangen, die in der Ecke montiert werden können. Außerdem sieht sie schick aus und ist stufenlos höhenverstellbar, ohne dass man etwas locker drehen muss.

Um das Duscherlebnis komplett zu machen, habe ich das Thermostat gegen eine weitere Neuheit von Hansgrohe ausgetauscht: das ShowerTablet® 350. Oder besser gesagt- austauschen lassen. Denn das mache ich dann doch nicht allein. Da bin ich froh, dass ich gute Installateure im Unternehmen beschäftige. Dieses Thermostat kann überall dort montiert werden, wo bisher ein Aufputz-Einhebelmischer oder ein anderes Aufputz-Thermostat montiert war. Es hat eine schöne Optik, da die Anschlüsse komplett verdeckt sind. Die gerade Oberfläche dient als Abstellmöglichkeit für Duschgel und Co. Die Mengenregulierung erfolgt über einen Drehgriff. In der Summe: ein schönes Teil.

Und wie war nun das Duscherlebnis? Meine Raindance Select S Handbrause 120 3jet hat drei Strahlarten. Der neue PowderRain-Strahl fühlt sich anfangs ungewohnt spärlich an. Aber ich bin trotzdem begeistert: er liegt eng am Köper an und spritz überhaupt nicht. Wir haben eine offene Dusche und bisher musste ich mich immer vorsehen, dass nicht gar zu viel raus pladdert. Das ist vorbei. Dafür gebe ich auch gern etwas vom Mengengefühl ab. Außerdem hat die Handbrause einen zweiten Strahl: Rain. Der ist üppiger, kommt aber auch ohne viel Spritzen aus. Den Massagestrahl brauche ich nicht. Aber auch dieser spritzt viel weniger, als der an meiner alten Handbrause und wäre damit sogar in der offenen Dusche benutzbar.

Der Wechsel hat sich gelohnt! Allen meinen Kunden mit offener Dusche kann ich die neue Handbrause empfehlen. Nur wenn ich den erwische, der sich bei Hansgrohe die Produktnamen ausdenkt…

Raindance Select S 120 3jet – ich bitte euch!!

Ina Säuberlich

Zurück zur Übersicht
In Kategorie Allgemein
Für Interessenten / Hotline
Tel.: 0351 2030724